Zurück-Button des Browsers (History) umprogrammieren | BlogMonetarisieren.de
"Mit meinen Tipps möchte ich Dir dabei helfen, mit Deinem Blog noch mehr Geld zu verdienen." - Coach Hoffmann

Zurück-Button des Browsers (History) umprogrammieren

Zurück-Button des Browsers (History) umprogrammieren
5 (100%) 5 Bewertung[en]

So legst Du selbst eine Adresse fest, die beim Klick auf den Zurück-Button im Browser aufgerufen werden soll.
Der Name des Scripts „mh_bh_changer“ beinhaltet eine kleine Anspielung auf die Wirkung beim ersten Klick auf den Zurück-Button. 🙂

browser-zurueck-button

Spass bei Seite, bh steht in diesem Fall für Browser History und die Funktion des Scripts. Wir setzen damit an Stelle der zu letzt besuchten Website (URL) einfach eine eigene.

Bisher habe ich meine Scripts hauptsächlich meinen Affiliates zu Verfügung gestellt, doch nachdem in einer Facebook Gruppe eine heiße Diskussion darüber entbrannt ist, dachte ich mir, ich schiebe mal ein Freebie über den Tellerrand, um einigen eine Freude zu machen und die Einnahmen zu pushen.

Wichtig war mir vor allem, dass Du als User kein Plugin nutzen musst, sondern das Script einfach entspannt per Copy-Paste in einen Artikel einfügen kannst.

Insider wissen, ich bin kein Freund von Plugins, wobei es auch Ausnahmen gibt.

Wie funktioniert das mh_bh_changer Script?

Für die js-Künstler unter uns ist es leicht erklärt. Man schnappt sich das letzte ITEM der Browser-History und nutzt ein „replace“, um es durch ein Eigenes zu ersetzen.

Für Einsteiger:
Wir belegen den Zurück-Knopf des Browsers mit einer selbst gewählten Internetadresse. Klickt der User dann darauf, wird diese Adresse aufgerufen.

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es?

Ursprünglich habe ich mir mal dieses kleine Script gecoded, um den User innerhalb einer Web-App auf dem Handy zu führen. Hat er versehentlich auf den Zurück-Button geklickt, hätte er die App ungewollt verlassen. Diesem Verhalten kann man damit eine Lösung bieten. Die Ausführung des Scripts wurde dabei allerdings mit dem Klick auf einen Link gekoppelt, da die meisten Smartphonebrowser es sonst wie ein Redirekt behandeln und die neue Seite direkt aufrufen. Um eine Zeitverzögerung zu erzeugen, ab wann der Button gesetzt wird, könnt Ihr auch einen Wert in dem Script angeben. Alles dazu im .pdf.

Später wurden dann noch weitere Einsatzideen erschlossen.

Einsatz für target=“_blank“ Sites!
Gibt man einem Link das Attribut target=“_blank“, wird dieser in einem neuen Fenster geöffnet und des Browser-Button ist deaktiviert. Der User ärgert sich eventuell darüber und bekommt mit dem Script einen vorgegebenen Weg zurück.

Was böse Zungen behaupten…
Der Wunsch einiger Amazon-Affiliates ist es ihr Tracking-ID-Cookie über die ganze Welt zu verbreiten. Doch was tun, wenn der Seitenbesucher einfach nicht auf einen der sorgfältig in einem Artikel platzierten amazon-ref-links klickt? Na na naaa! Wer würde denn das Script dafür benutzen, um einen Affiliate-Link auf den Zurück-Button zu legen und damit dann doch dem User den Weg zu Amazon zu erleichtern und sein Cookie geschmeidig zu spreaden?

Ach komm…mal was aus dem Nähkästchen
Die meisten User kommen je nach Marketing-System oft zu einem großen Teil über die organische Suche per Google.
Besucht er User nun die Seite und wird beim Klick auf den zurück-Button auf eine ihm neue, fremde Page geleitet, kommt schnell mal das Gefühl von „ich wurde mani…“ auf und kratzt das Vertrauen in die Seriösität der Seite an. Sowas kommt gar nicht gut und spricht sich sehr schnell rum, da das Internet größtenteils auf Vertrauen basiert. Was hilft? Man könnte jetzt auch anstatt eines direkten Links zu amazon auf eine Google-Suchergebnisseite verlinken in der die von uns gewollte Seite dank der passenden Keywords ganz oben rankt. Der User kommt also wie erwartet zurück auf Google und surft wie es das Leben so will, direkt einmal weiter über die ersten 3 Suchergebnisse und fühlt sich wohl dabei.

Weitere Ideen für Einsatzmöglichkeiten?
Ich bin gespannt und freue mich über Eure Kommentare!

Ps: Nur weil etwas möglich ist, muss man es nicht machen! Dennoch ist es schön zu wissen, worauf man bei Seitenbesuchen so alles achten kann. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, aber bleibt sauber Jungs!

Wie bekommst Du das Script?

Erst dachte ich mir, dass ich es in mein kommendes BlogMonetarisieren.de Insider-ebook als Bonus für alle Käufer einbette. In diesem Fall bekommt Ihr den Link zu dem Script als .pdf kostenlos per Download-Link über meinen Newsletter. Abnonnenten dürfen sich zukünftig über ein paar nette Gimmicks zum Einbauen auf der eigenen Website freuen. 😉

Das Profi-Script mh_bh_changer hier zum Download für Dich.

Hat Dir der Artikel geholfen?

Artikel teilen:

2 Kommentare

  1. Azon-Profi

    Nette kleine Spielerei.

    Als Amazon-Affiliate würde ich davon aber die Hände lassen. Dieses Vorgehen verstößt nämlich eindeutig gegen die Teilnahmebedingungen des Amazon-Partnerprogramms.

    Fällt Amazon dieses Vorgehen auf, so kommt es zum Ausschluss aus dem Amazon-PartnerNet. Insofern rate ich davon dringendst ab.

    Rainer

    Antworten
    1. Coach (Beitrags-Autor)

      Richtig Rainer, ein wichtiger Hinweis! Danke. Habe das Script ursprünglich mal für Web-Apps entwickelt, um Backjumps in Formularaktionen zu vermeiden. Dafür ist es super und sehr einfach zu nutzen.

      Antworten

Schreibe Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.